. . . was leckeres für Deine Beißerchen

Tigernüsse – ganze Knollen

Im normalen Handel erhalten Sie in der Regel die gemahlenen „Erdmandelflocken“, aber es gibt auch die ganzen Knollen, die Sie zum Knabbern (vorher einweichen) oder zur Herstellung von Erdmandelmilch, der „Horchata“ benutzen können.

Zur Selbstvermahlung in der hauseigenen Getreidemühle eignet sich diese harte und ölhaltige Frucht eher nicht. (Es gibt wenige Ausnahmen) Das Chufas-Nüssli hat wohl keine harte Schale wie die Walnuss, sondern eine braune Haut. Diese zu schälen ist so nicht möglich, da die Tigernüsse nur 6-12mm groß, nicht glatt, sondern runzelig sind.

...jetzt bin ich auch nackt zu haben

Blanchiert und das braune Häutchen abgezogen wird die ganze Erdmandel/Tigernuss weicher und damit zum Knabberspaß schlechthin. Pur genießen oder ins Müsli, Getreidebrei, Obstsalat, Suppenbeilage, Rohkostsalat, im Rotkraut mitkochen, mit Honig glaciert statt Maronen zum Dessert, leicht geröstet zum Gemüse, zu Reisgerichten - ausprobieren lohnt sich.

Erdmandelflocken / Gemahlene Tigernüsse

So wird dieses „Juwel“, das unter der Erde wächst, in der Regel im Handel angeboten, fein oder etwas gröber vermahlen.
Je feiner gemahlen um so besser kann es vom Körper verwertet werden.
Diese natursüßen Ballaststoffe sollten Sie immer mit reichlich Flüssigkeit zu sich nehmen, damit Sie im Darm gut quellen können. Ins Müsli, in Joghurt, Saft o.ä. eignen sich die Chufas bestens, aber auch zum Kochen und Backen.
Viele Nuss-Allergiker freuen sich über eine wohlschmeckende und gesunde Alternative zu Haselnüssen oder Erdnüssen.

NEU: Jetzt gibt es auch Bio-Erdmandeln gemahlen und Bio-Tigernüsse (kbA)
Schauen Sie dazu in unseren Shop: Fitmacher aus der Natur
  

Hier geht's weiter...